SCP Neurofeedback, das Training langsamer kortikaler Potentiale

SCP Neurofeedback in Northeim


Was versteht man unter SCP-Neurofeedback ?

SCP ist die Abkürzung für "slow cortical potentials" , dass Training der langsamen kortikalen Potentiale. Es handelt sich hierbei um eine Neurofeedback Variante, die von der Universität Tübingen unter der Leitung von Professor Nils Birbaumer entwickelt wurde.  Langsame kortikale Potentiale sind ereigniskorrelierte Potentiale (EKP) im EEG, die sich anhand von Wahrnehmung und Aufmerksamkeit verändern können und sowohl eine positive als auch negative Richtung haben können. Beim SCP Neurofeedback lernt der Klient eine bewusste Verschiebung in die positive oder negative Richtung.

Viele Studien bescheinigen dem slow cortical potential Neurofeedback eine hohe Wirksamkeit bei ADHS und anderen Störungsbildern. Um positive Veränderungen zu erzielen ist eine motivierte Mitarbeit des Patienten über 30-40 Sitzungen notwendig. Auch im Bereich Migräne, Epilepsie und anderen psychischen Erkrankungen kann SCP Training eine gute Therapiemöglichkeit sein.

Im Jahr 2017 bestätigte eine groß angelegte Studie von Ute Strehl die Wirksamkeit von SCP Training gegenüber "Palcebo Feedback"

Video zum SCP Neurofeedback