Neurofeedback

Neurofeedback in Northeim – Unsere Varianten im Überblick

Es gibt unterschiedliche Trainingsmethoden innerhalb des Neurofeedbacks, die verschiedene Strategien verfolgen. Wir bieten alle Varianten an.

Was ist Neurofeedback ?

Neurofeedback Training ist eine weltweit eingesetzte, wissenschaftlich anerkannte Methode zur Messung und Verbesserung der Gehirnaktivität für Menschen jeden Alters.

SCP Neurofeedback

Das Neurofeedback der langsamen kortikalen Potentiale (SCP) ist eine evidenzbasierte Therapie bei AD(H)S. und dient der Verbesserungen der Aufmerksamkeit und des Verhaltens bei Kindern und Erwachsenen

Frequenzbandtraining

Beim Frequenzbandtraining mittels Neurofeedback werden einzelne Wellenanteile wie Theta oder Hi- Beta Wellen gehemmt, Alpha und SMR Wellen werden bei dieser Behandlung oftmals versucht zu verstärken

ILF – Othmer Methode

Das ILF-Training kommt aus den USA und ist auch als Othmer-Methode bekannt. Hierbei geht es um die Regulierung des Erregungslevels des Gehirns, damit es sich flexibel neuen Herausforderungen anpassen kann

QEEG & Brainmapping

Das quantitative EEG (kurz QEEG) ist eine Form der Analyse des EEGs, bei der die EEG-Grundaktivität computergestützt in ihre Einzelfrequenzen zerlegt und grafisch dargestellt wird.

Z -Score / Z- Wert Training

Z-Score Neurofeedback ( deutsch Z -Wert Neurofeedback) ist eine bestimmte Neurofeedback- Variante, bei der das Training anhand von Vergleichsdaten erfolgt und somit leichter angewandt werden kann.

LORETA Neurofeedback

Im Gegensatz zum normalen Oberflächen- Neurofeedback ist es durch eine spezielle Rechenart möglich, Signale in der Tiefe des Gehirns zu messen und dadurch die Quelle im dreidimensionalen Raum zu orten

Alpha- Theta Neurofeedback

Konkret ermöglicht es einem Menschen, für längere Zeit an der Grenze zwischen Wachsein und Schlaf zu bleiben. Es hat viele Ähnlichkeiten mit bestimmten Formen der Meditation und der Selbst-Hypnose und wird bei geschlossenen Augen angewendet

„So wie unser Gehirn organisiert ist, wird immer dann gelernt, wenn positive Erfahrungen
stattfinden“